kruegercousine

Nähen und Babies – die schönsten Sachen der Welt

Mein neuer Mini [Probenähen Prachtkinder]

Wer mich kennt weiß, dass ich äußert selten (bis nie) etwas für mich zum Anziehen nähe. Ich habe bisher lediglich eine Handvoll Röcke genäht, die allesamt in meinem Nähschrank liegen und darauf warten, überarbeitet zu werden, damit ich sie irgendwann doch mal trage.

IMG_8901

Deswegen habe ich mich riesig gefreut, als Dorit von Prachtkinder mich bat, erneut bei einem Probenähen dabei zu sein und diesmal einen Rock zu nähen! In ihr Beispielexemplar habe ich mich sofort schockverliebt und wollte unbedingt auch so einen. Durch eine Passe und sechs kleine Falten vorne bekommt der Rock eine ganz besondere Optik und zudem fällt er so schön. Außerdem ist er vom Material her sehr wandelbar: man kann ihn auch aus elastischen Stoffen nähen, aber vor allem aus festen Materialien wie leichtem Jeans, Cord oder fester Baumwolle macht er echt was her. Als ich von Dorit das Ebook bekommen habe, dachte ich dabei gleich an einen Leinen-ählichen Baumwollstoff, den ich beim letzten Stoffmarkt in Dresden für eine kurze Hose für meinen Lockenkopf gekauft hatte. Mein Mann hat mich etwas fassungslos beobachtet, als ich Luftsprünge machte, weil ich davon genau die benötigten 70cm für meine Größe 38 hatte.

IMG_8856

Daraus ist schließlich ein Rock entstanden, den ich sehr sehr liebe! Trotz des festen Stoffes trägt er sich total bequem und ich finde es so toll, wenn meine Röcke Taschen haben und ich notfalls auch mal schnell mein Handy oder irgendein kleines Spielzeug der Kinder einstecken kann. Zudem findet man im Ebook zwei verschiedene Längen – einmal Mini und einmal etwas über Knielang – sodass ich selbst entscheiden konnte, wie lang er denn nun werden soll. Da ich mit meinen 1,61m eher in Richtung Zwerg tendiere und Röcke daher an mir sowieso immer etwas länger wirken, habe ich mich für die Minivariante entschieden und fühle mich damit sehr wohl.

IMG_8774

Somit hat doch endlich noch ein selbstgenähter Rock den langen steinigen Weg bis in meinen Kleiderschrank gefunden und ich bin dir dafür sehr dankbar, Dorit!

IMG_8797

Die Fotos sind diesmal übrigens an einer meiner Lieblingsstellen in Dresden, am Ufer der Elbe in Zschachwitz entstanden. Es war aber doch recht ungewohnt, diesmal selbst Modeln zu müssen und meinem Mann die Kamera zu überlassen. Ich habe aber versucht, mich mit dem Meckern zurück zu halten. 😉

IMG_8880

Verlinkt: RUMS

Falls der Rock euch gefällt und ihr auch einen nähen wollt, bekommt ihr das Ebook hier.

Liebe Grüße,

Sandra

 

Hinterlasse einen Kommentar »

Mit einem Jahr…

IMG_8371

…hört man gut auf seinen Namen.

…kann man seine Wasser- und Milchflaschen super allein zum Mund führen und hochhalten.

…läuft man schon einige Schritte frei.

…winkt man zur Begrüßung und zum Abschied, bzw. eigentlich jedes Mal, wenn eine Tür geöffnet wird.

…lässt man beim Essen gern sein „Bösewichtlachen“ erklingen, um die Anwesenden damit zu erfreuen. Wenn andere Kinder in den Bösewicht-Chor einstimmen, ist das umso besser.

…zieht man, wenn man gerade nicht abgestellt werden möchte, einfach die Beine ein.

…geht man gerne an den Gefrierschrank, öffnet ihn und schaut sich dann in aller Gemütlichkeit den Inhalt an.

…ist man ziemlich wählerisch, was das Essen anbelangt.

…hat man auch schon ein paar komplette Nächte in seinem Bett verbracht, auch wenn man natürlich absolut noch nicht durchschläft.

…möchte man nachts gefälligst die Windel gewechselt bekommen, ansonsten ist man solange unruhig, bis der Papa das endlich macht. Anschließend rollt man sich friedlich zusammen und schläft weiter.

…zeigt man Anderen gern, was man gerade in der Hand hat. Ob man das dann dem Anderen tatsächlich überlässt, ist reine Glückssache.

…fängt man langsam an, tagsüber länger durchzuhalten, sodass auch mal nur ein Mittagsschlaf reicht.

…kann man sich ohne Hilfsmittel alleine hinstellen.

…kann der große Bruder einen immer zum Lachen bringen.

…lässt man sich jeden Tag eine neue abenteuerliche Kletterpartie einfallen, mit der man Mama und Papa schocken kann.

…legt man das doppelte Tempo vor, wenn man irgendwohin krabbelt, wo man erfahrungsgemäß nicht hin soll.

…isst man am liebsten Ferdi Fuchs Miniwürstchen.

…lacht man und schüttelt anschließend heftig den Kopf, wenn jemand „Nein!“ sagt.

…wirft man gezielt und ausdauernd jede Kleinigkeit vom Hochstuhl runter, wenn man nichts mehr essen mag.

…ist man zu einem wunderbaren kleinen Menschlein herangewachsen.

IMG_8589

 

Hinterlasse einen Kommentar »

Mit 11 Monaten…

IMG_7237

…dreht man wahnsinnig gern Runden mit dem Lauflernwagen und pflaumt Mama sofort an, wenn sie den Wagen nicht dreht, nachdem man damit irgendwo angestoßen ist.

…spielt man schon öfter mal im freien Stand.

…hat man entdeckt, dass man Schieber ganz toll aufziehen kann und sich dann lustige Sachen darin verstecken.

…versucht man beim anschauen der Tierbücher die Tiergeräusche nachzumachen.

…macht man ein total süßes Knautschgesicht, wenn man sich freut.

IMG_7297

…plappert man gern den ganzen Tag.

…kreischt man lauthals los, sobald man irgendwo ansatzweise einen Schall erahnt und hört nicht so schnell damit auf.

…wiegt man ca. 10,7 Kilo.

…ist man immer noch total verkuschelt.

…nutzt man jegliche Gegenstände als Laufhilfe -> Stühle, Tische, etc…

…trägt man Größe 74/80.

…wechselt man, wenn mehrere Leute da sind, ständig von einem Arm zum nächsten.

…lutscht man gern an Steinen.

…ist man ein zuckersüßes Baby auf dem Weg zum Kleinkind.

IMG_7306

Hinterlasse einen Kommentar »

Blütenpracht [Probenähen Prachtkinder]

Leilani ist hawaianisch und bedeutet himmlische Blüte. Für eine solche hat die liebe Dorit alias Prachtkinder ein wunderbares Ebook erschaffen und ich durfte dafür Probenähen!

IMG_7169

Ich habe mich riesig über diese Chance gefreut und es hat sehr viel Spaß gemacht, in dieser Zeit mit den anderen Mädels an der Faltttechnik zu tüfteln, verschiedene Stoffarten auszuprobieren und uns immer neue Verwendungszwecke für die Blüten einfallen zu lassen. So findet ihr in dem Ebook neben der Anleitung für die Blüte unter anderem auch eine für einen passenden Gürtel oder ein Haarband.

IMG_7163

Ich wollte meiner Mama zum Muttertag gern damit eine Freude machen. Da sie Blüten auf ihrer Kleidung jedoch nicht so sehr mag, habe ich daraus etwas gezaubert, was sie liebt: Kühlschrankmagneten! Der Kühlschrank meiner Mama ist randvoll mit allen möglichen Magneten, zusammengestellt aus Urlaubsreisen, Fruchtzwergen und Geschenken. Sie hat sich also total gefreut und die Blüten machen sich wunderbar zwischen all ihren anderen! (Auch wenn für das Foto mein Kühlschrank herhalten musste)

IMG_7208

Und soll ich euch verraten, was ich an den Blüten liebe? -> Der Zuschnitt geht schnell, ich sitze nur zwei Minuten an der Maschine und den Rest kann ich ganz gemütlich mit Nadel und Faden auf der Couch sitzend falten und nähen. Gott, ist das toll! Und wie man aus den Blüten Magnete macht erklärt Dorit wunderbar in ihrem Ebook.

IMG_7175

Außerdem findet man darin die Blüte in drei verschiedenen Größen: mit 7, 9 oder 11 cm Durchmesser. So kann man die perfekte Größe für das jeweilige Projekt aussuchen: soll die Blüte an eine Tasche, an einen Haargummi oder einen Rock? Irgendeine der Größen passt perfekt!

Ich habe zudem noch eine zweifarbige Blüte aus Musselin gemacht. Die ließ sich zwar nicht ganz so akkurat falten, gefällt mir aber trotzdem sehr! Und wie ihr seht, kann man wirklich viel damit machen!

 

So, jetzt aber noch ein paar Infos:

Ihr erhaltet dieses tolle Ebook heute und morgen bei Prachtkinder zum Einführungspreis, das heißt 15% Rabatt!

Zudem lohnt es sich, auf Dorit’s Blog vorbeizuschauen. Sie hat eine wunderbare Blüte für ihren Sommerhut genäht und zeigt zudem weitere Fotos aus dem Probenähen.

Liebe Grüße,

Sandra

Hinterlasse einen Kommentar »

Maritimer Partnerlook [Probenähen Kathi Gänseblümchen Teil 4 / RUMS]

Hallo ihr Lieben!

Was ich euch bisher noch gar nicht verraten habe: das tolle Freebook von Kathi gibt es nicht nur in einer Größe! Bisher habe ich euch 3 Varianten der Größe 1 für das Minikind gezeigt. Diese ist für Kinder bis ca. 1,5 Jahre gedacht. Allerdings gibt es noch 4 weiter Größen: Größe 2 für Kinder von 1,5 bis 2,5 Jahre, Größe 3 bis 6 Jahre, Größe 4 für Schulkinder und schließlich noch eine Größe für uns Erwachsene. Und wenn ich die Chance habe, für mich und meine Jungs ein Partneroutfit zu nähen, nutze ich die natürlich!

IMG_7091

Diesmal bin ich von den Farben her ein wenig in die maritime Richtung gegangen. Ist eigentlich meist nicht so meins, aber ganz klassisch marineblau, rot und weiß geht irgendwie immer. Und wir werden im Sommerurlaub am Strand bestimmt toll aussehen zu Dritt. 😉

IMG_6900

Mit diesen drei Halstüchern hatte ich meinen Mann dann auch endlich überzeugt, dass Musselin deutlich mehr ist, als einfach nur ein Windelstoff. Er ist super für Kleidung geeignet und ich wollte mein Halstuch kaum wieder abnehmen – das ist so herrlich weich!

IMG_6928

Da dies mein letzter Post zu dem Probenähen ist, möchte ich nochmal ein kleines Fazit ziehen: Ich freue mich, dass ich mich durch Kathi an den Musselin getraut habe. Es ist ein wirklich toller, vielseitiger Stoff und manchmal hat man ja doch so kleine Hemmschwellen im Kopf, was neue Dinge angeht… Außerdem hat mich ihr Schnitt wirklich begeistert, da die meisten Halstücher, die ich für die Jungs gekauft oder auch selbst genäht habe, eher unter dem Hals sitzen – sie wärmen also eher den Brustbereich, als den Hals an sich. Das ist bei diesem Tuch jedoch nicht so. Deswegen sind schon die nächsten beiden Tücher für die Jungs an der Nähmaschine entstanden und ich habe auch noch einen Meter roten Musselin hier, der auf seine Bestimmung wartet. Mal schauen, ob daraus mal ein Oberteil für mich wird…

IMG_6863

Schnitt: Das Freebook für das Halstuch findet ihr auf Kathis Seite

Stoffe: Musselin von Stoffspektakel, rot-weiß gestreifter Jersey von Homemade by Steffi

Verlinkt: RUMS

Liebe Grüße,

Sandra

Hinterlasse einen Kommentar »

Rauchgrau [Probenähen Kathi Gänseblümchen – Teil 3 / Creadienstag]

Ich wollte für das Probenähen auch gern mal ein ganz schlichtes Halstuch aus zwei Lagen Musselin nähen, um zu sehen, wie es dann fällt. Und da ich ja so begeistert von der Qualität der Meterware war, sollte gleich noch eine passende Hose für das Minikind her.

IMG_6750

Wenn man Kathis Halstuch ganz schlicht ohne Verzierungen näht, ist man wirklich innerhalb von 5 Minuten fertig. Während ich die anderen jedoch nur mit der Nähmaschine genäht, Ecken zurückgeschnitten und nach dem Wenden die Öffnung mit dem Matratzenstich verschlossen habe, habe ich diesmal noch einmal rundherum abgesteppt. Bei dem rauchgrauen Musselin sieht das irgendwie noch ein bisschen schicker aus. Durch das doppellagige Musselin fällt das Tuch auch nochmal richtig schön wallig. Ich liebe diesen Schnitt!

IMG_6761

Eine Hose gibt es ja aber auch noch: Ich hatte mir kurz vor dem Probenähen das Schnittmuster Luckees Denim zugelegt – also die pumpige Luckees umfunktioniert für Webware. Die Hose war schnell genäht und ist richtig schön luftig. Deswegen habe ich oben auch nur einen Gummibund eingezogen und kein Bündchen genäht, damit es im Sommer darin nicht zu warm wird am Bauch. Und die Beine haben noch gut Platz mitzuwachsen, also wird sie auf jeden Fall bis in den Herbst hinein passen.

IMG_6725

Es werden für den Sommer wohl noch ein paar solcher Kombis folgen. Für den Sommer ist der Stoff wirklich ideal um den Kleinen die Haut zu bedecken, sie aber nicht darin schwitzen.

Den Schnitt für Kathis Halstuch findet ihr übrigens Hier.

die anderen Schnitte: Beanie – Klimperklein, Hose – Luckees Denim, Oberteil – wurde nach Klimperklein von einer Freundin für das Minikind genäht

Stoff: Stoffspektakel (die haben Musselin in wahnsinnig vielen Farben – die Auswahl war wirklich eine Qual)

Verlinkt: Creadienstag

IMG_6747

Liebe Grüße,

Sandra

4 Kommentare »

Tierkinder [Probenähen Kathi Gänseblümchen – Teil 2]

Heute möchte ich euch das zweite Tuch zeigen, dass im Rahmen des Probenähens entstanden ist. Dafür hatte ich mir in einer Stoffgruppe bei Facebook Musselin bestellt. Als wir vor 3 Wochen mit dem Probenähen angefangen haben war es wirklich schwierig, an Meterware von Musselin zu kommen, beziehungsweise es gab kaum 5 Händler. Innerhalb dieser wenigen Wochen haben sich jedoch auch alle großen Stoffhändler an diesen Stoff gewagt, sodass man ihn nun überall findet – der Musslintrend ist also in vollem Gang!

IMG_6659

Überrascht war ich allerdings von der tollen Qualität des Musselins: während der Großteil unserer Stoffwindeln wenigstens nicht kratzig ist, war dieser Stoff wirklich ein Traum! Wahnsinnig weich, sehr luftig und einfach toll anzufühlen. Daraus könnte ich mir wirklich auch schöne Sommerblusen oder Shirts vorstellen.

IMG_6562

IMG_6555

Ich hatte diesmal das Halstuch benutzt, um ein Outfit, dass ich für das Minikind sowieso schon zugeschnitten hatte, abzurunden. Genäht habe ich eine olivfarbene Checkerhose und ein Raglanshirt aus dem Stoff „Tierkinder“ von Stoff&Stil mit braunen Bündchen, beides nach Klimperklein. Für das Halstuch habe ich mich deswegen für eine Mischung aus olivfarbenem Musselin und braunem Jersey entschieden und ich mag das Outfit wirklich sehr an dem Kind.

IMG_6550

IMG_6582

Aus dem Stoff des Shirts habe ich zwei Tierkinder heraus genommen, zu Plotterdateien gebastelt und auf das Tuch gebügelt. Für mein kleines Fuchskind echt passend und den Hasen finde ich zuckersüß!

IMG_6695

Bei diesem Tuch habe ich den Aufhänger mit angenäht, der auch Teil von Kathis Freebook ist. Durch diesen kann man das Tuch super mit an die Garderobe hängen, er eignet sich aber auch dafür, das überstehende Ende vom Tuch einzufädeln.

IMG_6657

Morgen zeige ich euch dann, dass man aus dem Musselin auch toll ein ganzes Outfit kreieren kann.

Hier nochmal der Link zu Kathis Seite mit dem Freebook.

Liebe Grüße,

Sandra

Hinterlasse einen Kommentar »

Färbereien [Probenähen Kathi Gänseblümchen – Teil 1]

Heute hat Kathi Gänseblümchen auf ihrer Seite ein wunderbares Freebook für ein Halstuch aus Musselin veröffentlicht:

17991038_720493098130116_5838106673604995595_n

Dafür durfte ich das erste Mal Probenähen und es hat riesigen Spaß gemacht, zusammen mit den anderen Mädels das Schnittmuster zu testen, das Ebook auf Herz und Nieren zu prüfen und über den besten Musselin zu fachsimpeln.

IMG_6671

Vor Kathis Nähaufruf hatte ich den Musselintrend in der Nähwelt noch gar nicht mitbekommen und mein Mann hat ziemlich skeptisch geschaut, als ich ihm erklärt habe, dass ich aus unseren alten Mullwindeln Halstücher nähen möchte.

IMG_6482

So weiß wie sie waren, wollte ich sie aber natürlich nicht vernähen und so habe ich mich in letzter Zeit intensiv mit dem Stofffärben durch Pflanzen beschäftigt und an einigen neuen Dingen wie Wachsbatik und Ecoprints versucht. Richtig gefallen hat mir aber letztlich nur das Färben mit Kurkuma, woraus schließlich auch ein Halstuch für das Minikind entstanden ist.

Probenähen1

Bevor ich den Schnitt zu Gesicht bekam war ich erst skeptisch, was daran so anders sein soll als an denen, die ich bisher benutzt habe. Kathis Schnitt hat jedoch nicht diese normale Halstuchform, die man überall hat, sondern ist viel raffinierter! Das Halstuch wird oben im Bruch zugeschnitten und durch seine dadurch entstehende Rautenform liegt es richtig schön am Hals und fällt vorne wunderbar wallig. Zudem kann man durch die zwei übereinander liegenden Stofflagen raffiniert zwei verschiedene Stoffe kombinieren.

IMG_6471

Ich hatte passend zu der gelben Kurkuma-Mullwindel einen wunderschönen bunt getupften Double-Gauze (doppelt-gewebten Musselin) da und wollte das gelbe Tuch dafür nicht nur langweilig einfarbig lassen, sondern eine Seite gern mit Farbe gestalten.

IMG_6644

Also habe ich eines Nachts mit Pinseln und Stofffarbe den Stoff bunt vollgespritzt und dabei eine riesige Schweinerei veranstaltet. Wenn alle drei Männer friedlich schlafen, kann man anschließend aber wunderbar in Ruhe das Wohnzimmer wischen. 😉

IMG_6666

Herausgekommen ist also ein sommerliches Halstuch, das der Kleine diesen Sommer bestimmt oft tragen wird. Natürlich habe ich aber nicht nur das eine Halstuch genäht, sondern auch mal ordentlichen Musselin als Meterware bestellt. Das Ergebnis davon zeige ich euch dann morgen.

IMG_6459

IMG_6532

IMG_6450

IMG_6524

IMG_6463

IMG_6505

Die tolle blaue Jacke und die passende Mütze wurden übrigens von der Oma gestrickt! 🙂

Und zuletzt natürlich nochmal das Wichtigste: der Link zu dem Halstuch von Kathi!

Liebe Grüße,

Sandra

Hinterlasse einen Kommentar »

Endlich! [RUMS]

Vor mittlerweile über 1 1/2 Jahren, im August 2015, sind wir in unsere derzeitige Wohnung gezogen. Von der Quadratmeterzahl haben wir uns dabei zwar nicht vergrößert, jedoch brauchten wir endlich ein Kinderzimmer. Zudem hat unsere neue Wohnung noch zwei andere Dinge, die wir so gern wollten: eine offene Küche und einen eigenen kleinen Garten.

Vor dem Umzug ging natürlich die ganze Planerei los: wo kommt welches Möbelstück hin, was brauchen wir neu, welche Wände streichen wir und wenn, mit welcher Farbe? Ich verbrachte unzählige Stunden bei Pinterest und legte mir für jeden Raum eine eigene Pinnwand an, auf der ich Ideen sammelte und Pläne schmiedete, was man alles machen könnte. So kam allerdings auch eine eeeeeeewig lange Liste zusammen an Dingen, die wir bei der Gestaltung umsetzen wollten. Ein kleiner Teil hat bis zur Einzugsfeier im Oktober tatsächlich geklappt, der Großteil natürlich nicht.

Wie das jedoch so ist, nimmt einen schnell der Alltag gefangen, es gibt erstmal wichtigere Projekte und diese Gestaltungssachen geraten schnell in den Hintergrund – zudem sie ja auch meist ein wenig Geld kosten. Im Spätsommer letzten Jahres haben wir uns aber doch endlich wieder ans Werk gemacht und ein paar Dinge auf unserer To-Do-Liste umgesetzt. Daher möchte ich euch in nächster Zeit immer mal wieder zeigen, was sich hier so verändert hat und natürlich auch unsere zukünftigen Projekte.

IMG_9153

Eins der Dinge, die mich von Anfang an total gestört hat, waren die Sofakissen! Das Farbkonzept für unser neues Wohnzimmer war schnell geklärt: Grau, Gelb und kräftiges Blau/Aqua, gemischt mit dunkbraunem und weißem Holz. Unser vorheriges Farbkonzept in der alten Wohnung war Grün/Braun. Für das neue Wohnzimmer bin ich also auf die Suche nach neuen Sofakissen gegangen. Sie sollten am besten in die kräftige Gelbrichtung gehen, allerdings nicht alle gleich unifarben sein. Relativ schnell habe ich leider festgestellt, dass es das so nicht gibt, oder wahnsinnig teuer ist. Deswegen mussten leider erstmal die alten grünen Kissen aus der alten Wohnung her halten,haben mich dort jedoch seitdem jeden Tag geärgert.

IMG_9157

Knapp ein Jahr nach dem Einzug habe ich dann bei Etsy eine wunderschöne Stoffkollektion in grau/gelb/blau von einem meiner Lieblingsdesigner, Robert Kaufmann, entdeckt. Also genau meine Farben! Die Stoffe waren zwar deutlich preiswerter als hier, aber dafür leider wahnsinnig teuer im Versand. Was mich dann aber überrascht hat war, dass ich die Bestellung Freitag Abend aufgegeben habe und Montag Vormittag hat sie mir der nette Fed-Ex-Bote schon überreicht. Wahnsinn, wie schnell das gehen kann!

IMG_9160

Also wurden die Stoffe schnell zugeschnitten, genäht, Füllkissen reingepackt und seitdem habe ich wunderschöne Sofakissen und bin glücklich!

Stoffe: StitchStashDiva

Verlinkt: RUMS #17/17

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche und schaut am Samstag nochmal vorbei, da zeige ich euch Fotos von einem tollen Probenähen, an dem ich teilnehmen durfte!

Liebe Grüße,

Sandra

2 Kommentare »

Mit 10 Monaten…

IMG_5592

…hat man 6 Zähne. (die 4 Schneidezähne oben sind jetzt da)

…verweigert man komplett jeglichen Brei und möchte nur noch selbst mit den Händen essen.

…schaut man sich sehr gern Bücher an, besonders die, die Geräusche machen.

…steht man schon einige Sekunden frei.

…experimentiert man gern, was man so für Geräusche mit dem Mund hinbekommt.

…schläft man nun tagsüber und den ersten Teil der Nacht im eigenen Bettchen.

…kann man enorm wütend werden, wenn man nicht das bekommt, was man unbedingt haben möchte, oder irgendwo nicht durch kommt.

…krabbelt man super Stufen hinauf.

…fasst man andere Kinder total gerne an und zieht an deren Haaren. Finden die anderen überraschenderweise nicht immer so lustig.

…ist das liebste Spielzeug „Robi – der Roboter“

…ist man müde total verkuschelt und schläft am liebsten auf dem Arm von jemandem ein.

IMG_5596

Hinterlasse einen Kommentar »